Rechtsanwältin
Meike Schoeler
Vita
2000 Rechtsanwältin Kanzlei Schoeler, Fritzlar
1997 Rechtsanwältin in Kanzlei Spanknebel & Schoeler, Fritzlar
1982 - 1985 Rechtsanwältin in Anwaltssozietät, Pforzheim (Baden-Württemberg)
1982 2. juristisches Staatsexamen in Stuttgart (Baden-Württemberg)
1980 - 1982 Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Stuttgart (Baden-Würtemberg)
1979 1. juristisches Staatsexamen in Tübingen (Baden-Württemberg)
1977 - 1979 Fortsetzung Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen
1974 - 1977 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Marburg
1974 Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife, König-Heinrich-Schule, Fritzlar
Beratungen u.a.
2010 Missbrauchsbeauftragte des Prämonstratenser-Priorats Fritzlar
seit 1988 Justiziarin der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew

Juristische Beratung der Deutschen Rheuma-Liga e.V.

Juristische Beratung des Deutschen Psoriasis Bundes e.V.
,
Juristische Beratung der Deutschen Fibromyalgie-Vereinigung e.V.

Juristische Beratung des Zentralverbandes der Podologen Deutschlande.V.

LV Hessen- Thüringen

Leiterin zahlreicher Fortbildungen und Seminare

Lehrbeauftrage für die Rechtsreferendarausbildung am Landgericht Kassel
Veröffentlichungen

Bechterew-Recht - CD

Bechterew-Recht - Loseblattsammlung
GmbH-Recht

im Morbus Bechterew Journal sowie in zahlreichen Fachzeitschriften
Rechtsanwaltsfachangestellte
Michaela Wiebke
Für alle büroorganisatorischen Fragen, Auskünfte, Terminvergabe, Buchführung etc. – steht Ihnen unsere Bürovorsteherin, die Rechtsanwaltsfachangestellte Frau Michaela Wiebke gern zur Verfügung.
Martina Kuss
ist ebenfalls Rechtsanwaltsfachangestellte und Ihr Kontakt zu uns am Telefon und Ihre erste Ansprechpartnerin,wenn es um die Vergabe von Terminen, ersten Informationen und Auskünften geht!. Sie hört sich Ihr Anliegen an. Bei Bedarf stellt Frau Kuss Sie zum jeweils kompetenten Gesprächspartner durch.
Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, wird um vorherige Terminsvereinbarung wird gebeten.
Bitte beachten Sie auch unsere Öffnungszeiten.
Weiter werden wir von unseren Jahrespraktikantinnen Nicola und Isabell tatkräftig unterstützt.